Über

Was ist PUSH BACK?

Welchen unzumutbaren Konsequenzen werden Menschen wirklich ausgesetzt, wenn wir sie in dieselben prekären Verhältnisse zurückschicken, aus denen sie geflohen sind? Was erzählen Menschen von ihrem Weg nach Europa, dessen letzte Etappe fast unumgänglich das Mittelmeer darstellt? Und wie berichten Aktivist*innen der zivilen Seenotrettung von Rettungsaktionen vor der libyschen Küste?
Wir sehen uns mit einem Staatsapparat konfrontiert, der in seinen Grundrechten die Würde des Menschen preist, auf der anderen Seite jedoch gleichzeitig wegschaut, wenn hunderte Menschen im Mittelmeer ertrinken. Ein System, das Seenotrettung gezielt kriminalisiert und Menschen vor Gericht stellt, die flüchtende Menschen vor dem Ertrinken retten.

„PUSH BACK“ ist eine Sammlung aus verschiedenen Texten (Augenzeugenberichten, Zeitungsartikeln, persönlichen Fragestellungen und Erfahrungen), die versucht, bei der Debatte über Flucht, Flüchtende, zivile Seenotrettung und Migrationspolitik genau hinzuschauen. Es soll ein Raum entstehen, der neue Blickwinkel und einen emotionalen Bezug zu diesen Themen ermöglicht.

Wer steht dahinter?

Hinter PUSH BACK steht eine Gruppe junger Erwachsener, die im Laufe des Jahres 2018 mit der Recherche und der Inszenierung der Textcollage begonnen haben. Seit Sommer 2018 blicken wir auf ca. 40 Aufführungen bundesweit an Schulen und verschiedenen anderen öffentlichen Orten zurück. Wir verstehen uns als freie Bildungsinitiative und arbeiten mit dem OberlinImpuls e.V., als Verein für außerschulische Bildung und Jugendarbeit zusammen. Zu unserem Leitbild.

Texte
medico international
Deutsches Auswärtiges Amt
 „Ein Morgen vor Lampedusa“ – Szenische Lesung von Antonio Umberto Riccò
Bente
Lena
Aaron Schinker
Paula Gärtner
 
Unser Dank gilt
Jenny Warnecke, Nic Reitzenstein, Victor Reißer, Theater Kollektiv RaumZeit, Christin Lange, Gisa Witzel, Lorenz, Bente, Jonas, Emil, Unfug, Maya, Emilia Kröger, Nathan Otto, uvm.
 

PUSH BACK ist ein Projekt der freien Bildungsinitiative PUSH BACK in Zusammenarbeit mit dem OberlinImpuls e.V. als anerkannter Träger für außerschulische Bildung und Jugendarbeit.

OberlinImpuls e.V.
Postadresse:

Postfach 06 29

79006 Freiburg

https://oberlinimpuls.jimdo.com

Spenden:
IBAN: DE40 4306 0967 7912 5972 00
GLS Gemeinschaftsbank eG
Verwendungszweck: PUSH BACK

Aufführungen

Konzipiert ist PUSH BACK für Schüler*innen von Oberstufen der Klassen 8 – 13 bzw. Menschen diesen Alters  –  und natürlich auch für alle Interessierten. Lade uns ein, wir kommen vorbei!